CMD-Therapie 2018-06-15T14:56:31+00:00

CMD-Therapie: Schiene zur Behandlung einer Kieferfehlstellung

Mithilfe einer Aufbissschiene können Beschwerden wie Kiefergelenkschmerzen, Kieferknacken und Zähneknirschen bei Ihrem CMD-Spezialist in Langenhorn effektiv behandelt werden.

CMD-Behandlung in Hamburg

Diagnostik und Behandlung von CMD mit Kiefergelenktherapie

Das Kiefergelenk ist das am meisten genutzte Gelenk. Daher gibt es auch eine Vielzahl an Kiefergelenkserkrankungen, die im Allgemeinen unter dem Begriff craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) zusammengefasst werden. Die Schienentherapie ist die erste Maßnahme, dient der Entlastung und verhindert eine weitere Gelenkschädigung (Arthrose).

CMD Schienentherapie

CMD-Therapie

Als CMD-Zahnarzt sind wir auf eine umfassende Kiefergelenkbehandlung spezialisiert und können nach einer Funktionsanalyse Aufschluss darüber geben, ob und welche Störung der Kiefergelenke vorliegt. Die Analyse unterteilt sich in eine klinische und eine instrumentelle Analyse. Bei der klinischen Analyse werden die Kiefergelenke manuell abgetastet, bei der instrumentellen werden moderne Messgeräte wie ein Gesichtsbogen und die Axiographie eingesetzt.

Im Anschluss gewinnen wir genaue Erkenntnisse über die Ursache der Kieferbeschwerden und können diese in den Behandlungsplan aufnehmen. So ist eine umfassende und auf Sie abgestimmte Therapie durchführbar. Sämtliche Informationen werden zur Fertigung einer Knirschschiene genutzt, die den Zähnen als Schutz vor weiterem Abrieb durch Knirschen dient. Weitere Symptome wie die Überanstrengung der Kaumuskulatur, die sich in Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen bemerkbar macht, werden durch die initiale Schienentherapie reduziert und weitere Folgen für die Gesundheit von Körper und Kiefergelenk verhindert.